Dr. Carl Edward Archibald Albrecht

Dr. Carl Albrecht
Dr. Carl Albrecht

wurde 1975 als Sohn eines Landwirts und einer Studienrätin geboren. Er arbeitete nach dem Abitur zunächst beim Nah- und Mittelost Verein e. V. in Hamburg und in einer Anwaltskanzlei in Riad, Saudi-Arabien.

Anschließend absolvierte er anderthalb Lehrjahre Landwirtschaft auf Betrieben mit Ackerbau, Milchvieh und Mastvieh mit darauffolgender Praktikantenprüfung vor der Landwirtschaftskammer Hannover.

Nach dem Wehrdienst begann er sein Studium der Agrarwissenschaften an der Georg-August-Universität Göttingen, das er mit dem Master of Science im Fachbereich Tierproduktion abschloss. In den Sommersemesterferien arbeitete er bei einem landwirtschaftlichen Forschungsunternehmen als wissenschaftliche Hilfskraft. Darauf folgte die Doktorarbeit ebenfalls im Fachbereich Tierproduktion.

Nach einem Molkereilehrgang an der LUFA Nordwest in Oldenburg kehrte er an die Georg-August-Universität in Göttingen für ein Studium der Ethnologie im anwendungsorientierten Profil mit Regionalschwerpunkt Afrika zurück, um seine Fachkompetenz zu erweitern. Während dieses Studiums studierte er Anthropogeographie im Nebenfach und schloss das Zweitstudium mit dem Master of Arts ab.

Weitere Arbeits- und Forschungsaufenthalte führten ihn in die Vereinigten Arabischen Emirate, nach Indien, Ägypten und Ghana. Insbesondere in Indien und Ghana standen Familienbetriebe im Mittelpunkt der Forschung. Er unternahm Auslandsreisen in 20 weitere Länder in Europa, Afrika und Asien.

Da er im Laufe der Jahre, wenn Konflikte in seinen jeweiligen Teams auftraten, häufig gebeten wurde, diese zu lösen, beschloss er, die Konfliktlösung auf eine professionelle Ebene zu bringen und absolvierte die Ausbildung zum IHK-geprüften Mediator. Seither hat er auch die Ausbildung zum zertifizierten Mediator erfolgreich absolviert und die Spezialausbildungen zum Wirtschaftsmediator und Familienmediator abgeschlossen. Daneben absolvierte er zahlreiche kleinere Weiterbildungen im Bereich der Mediation, weil er der Überzeugung ist, dass man nur durch regelmäßige Auffrischung und Ausbau seiner Fähigkeiten, seine Medianden bestmöglich in Ihren Konflikten unterstützen kann.

Seither verbindet er seine vielfältige Erfahrung mit den Techniken der Mediation um mittelständischen Familienbetrieben dabei zu helfen, auftretende Konflikte zu lösen. Er ist Mitglied im Steinbeis-Mediationsforum e. V.

Qualifikationen:

Mediation:

Zertifizierter Mediator (Zentrum für Mediation und Kommunikation Dresden. Im Folgenden: ZMKD)

Wirtschaftsmediator (ZMKD)

Familienmediator (ZMKD)

IHK-geprüfter Mediator (Technische Akademie Hameln)

 

Agrarwissenschaften:

Dr. Sc. Agr., Fachrichtung Tierproduktion (Georg-August-Universität Göttingen. Im Folgenden: Uni Gö)

Master of Science of Agriculture, Fachrichtung Tierproduktion (Uni Gö)

Vordiplom Agrarwissenschaften (Uni Gö)

Praktikantenprüfung (Landwirtschaftskammer Hannover)

 

Ethnologie:

Master of Arts of Cultural and Social Anthropology, Regionalschwerpunkt Afrika, Anwendungsorientiertes Profil (Uni Gö)

Bachelor of Arts of Cultural and Social Anthropology, Regionalschwerpunkt Afrika, Anwendungsorientiertes Profil (Uni Gö)

 

Internationales Projektmanagement:

Zertifizierter Koordinator im internationalen Projektmanagement (Gesellschaft für Nachhaltige Entwicklung, Witzenhausen)

 

Veröffentlichungen und Interviews zu Mediation und Konflikten:

https://www.handwerk.com/wann-koennen-handwerker-den-vertrag-kuendigen

Vergrößern